Projekte

Voerde

Erweiterung Bürogebäude

Fertigstellung 2006

Der Rathausplatz in Voerde bildet den Kernpunkt des Stadtzentrums in Voerde. An seiner nördlichen Seite liegt das Rathaus der Stadt Voerde und an der östlichen Platzseite bildet eine vorhandene Wohn- und Geschäftsbebauung eine klare Platzkante. Auf westlicher Seite wird der Rathausplatz durch die Straße Im Osterfeld mit seiner Bebauung begrenzt, die den Platz durch die städtebauliche Anordnung nicht deutlich abgrenzt. Die Situation auf der südlichen Platzseite bot durch den zurückliegenden Baukörper der Sparkasse mit der vorgelagerten Grünzone nur eine unzureichend ausgeprägte Platzkante. Der Neubau des Rathausplatzforums zoniert den Rathausplatz nun auf der südlichen Platzseite. Durch seine dreigeschossige Bauweise bildet der Riegel auch in der Höhe einen an die vorhandene Bebauung angelehnten Abschluss.

Äußere Gestaltung

Dem verglasten Baukörper steht eine Arkade aus roten Betonplatten vor, die die Struktur der an zwei Platzseiten vorhandenen Arkadenbebauung aufnimmt. Die für den Niederrhein typischen roten Ziegel werden durch die Materialität neu interpretiert. Durch die vollständige Verglasung des Baukörpers soll die öffentliche Nutzbarkeit des Gebäudes nach außen getragen werden.

Nutzungskonzept

Im Erdgeschoss bilden die Sparkasse und das Cafe einen zusammenhängendes öffentliches Nutzungskonzept. In den beiden Obergeschossen sind Büro- und Verwaltungsräume angeordnet. Gebäudetechnik – Die Beheizung und Kühlung des Gebäudes erfolgt mittels einer Wärmepumpe über die Erdwärme. Der Ertrag aus der auf dem Dach installierten Photovoltaik-Anlage deckt etwa den Strombedarf der Wärmepumpe.

Anfahrt

Anfahrt

Kontakt